Die 1 Euro Stute

Die Geschickte einer Stute | Birgit Fechner

Für genau einen symbolischen Euro habe ich Miss Garfield vor dem Einschläfern gerettet. Kaum zu glauben, aber heute ist die 15 jährige Stute mein Traumpferd und wir beide haben sehr viel Spaß.

Die Stute gehörte mir zu einem früheren Zeitpunkt schon einmal - damals erkrankte ich sehr schwer und habe sie blutenden Herzens abgeben müssen, da ich mich lange Zeit nicht mehr um sie kümmern konnte.

Dann kam nach Jahren, eine ganz überraschende Whats App mit der Nachricht: Wir schläfern Garfield ein, es sei denn, Du nimmst sie für einen obligatorischen Euro zurück. Natürlich habe ich nicht gezögert und sie sofort zurückgenommen.

Das ehemaliges Springpferd hatte einen enormen Fesselträgerschaden hinten rechts und sollte eingeschläfert werden, da die Prognose mehr als schlecht war. Ihr algemeiner Zustand war, zum Zeitpunkt der Übernahme nicht besonders gut.. Atrophierte Muskulatur, schlechtes Blutbild (Manganmangel etc. )...

 

Die treuen Augen der Stute berührten mein Herz und so gab ich ihr noch eine Chance. Dank der Trainingskonzepte von Michael Geitner und der begleitenden Beratung der Pferde-Ernährungsexpertin Susanne Weyrauch ist sie heute wieder reitbar und erfreut sich bester Gesundheit. Traversalen, Fliegende Wechsel – alles kein Problem. Und ab und zu geht sie als Lehrpferd für die Reitanfänger. Aber es war ein langer beschwerlicher Wewg. Ich brauchte ca. 1,5 Jahre, davon habe ich 8 Monate nur Equikinetic gemacht. Tierärzte, die ihre alten Aufnahmen kennen, sagen, es ist ein echtes Wunder, das sie läuft - so groß war der Schaden hinten. Das sie wieder voll reitbar würde, hatte Niemand geglaubt.

„Blau Gelb“ (Equikinetic und Dualaktivierung) hat ihr das Leben gerettet - nicht mehr und nicht weniger.


Foto: Hier als Lehrpferd auf einem Sommerfest in einem kleinen Reitstall.


 

Ich bin stolz darauf, damals auch direkt den Trainerschein gemacht zu haben, da es reitweisenübergreifend allen Pferden enorm hilft. Von E bis S in allen Disziplinen sowie Reha Pferden, „Problempferden“, Jungpferden oder Rentnern.

Das Geraderichten, Balance, Konzentration und Koordination sollten direkt zu Beginn der Ausbildung (und für mich auch zu Beginn der Ausbildungsskala) eines Pferdes stehen - dazu muss man selber kein Profi werden.

PS - das Training sollte unbedingt von einem originalen, zertifizierten Geitner Trainer begleitet werden

Birgit Fechner


Birgit Fechner ist eine engagierte Pferdefreundin, die sich für das Wohl der Pferde einsetzt.

Ihre Liebe zu Pferden begann im Alter von 12 Jahren. Birgits Großvater, ehemals bei der Kavallerie, schenkte ihr ihr erstes, eigenes Pferd und förderte sportlich den Springsport, den sie in einem sehr leistungsorientierten internationalen Turnier- und Handelsstall erlernte.

Die sportliche Herausforderung machte ihr Freude - was zum Teil dafür mit den Pferden geschah, überhaupt nicht.

Nach dem Tod des Großvaters gab es reiterlich für Birgit eine lange Pause, da sie sich auf ihre damalige Karriere im Vertrieb konzentrierte und keine Zeit für diese Leidenschaft blieb.

Seit nun fast 10 Jahren ist sie wieder aktiv mit Pferden beschäftigt und hat, nachdem sie eine Stute übernahm, die aufgrund eines schweren Fesselträgerschadens hinten, eingeschläfert werden sollte, ihren Trainerschein bei Michael Geitner gemacht um seine Trainingsmethoden, die auch für Rehapferde geeignet sind, korrekt zu erlernen.

Mit Erfolg - die Equikinetic rettete ihrer Stute das Leben, da jegliche Fehlbelastung und muskuläre Dysbalance damit auf sanfte, aber sehr effektive Weise, korrigiert werden konnte. Das Pferd läuft heute wieder alle Lektionen.

Ihr Wissen vermittelt sie in erster Linie auf Kursen und arbeitet am Heimatstall mit sogenannten „Problempferden“.

In ihrer Freizeit setze sie sich sehr für Fairness im Reitsport ein und damit verbunden habe sie schon einige TV Beiträge im Hintergrund begleiten können.

Spende

Hofreitschule News ist ein kostenloses Online-Pferdemagazin. Ihre Spende, die freiwillig ist, unterstützt unsere Redaktion und somit den Fortbestand der Zeitung. Wenn Ihnen die Berichte gefallen, dann würden wir uns sehr freuen, wenn sie unsere Arbeit durch eine Spende honorieren. Schon kleine Beträge helfen uns!

Hat ihnen dieser Bericht gefallen? Dann klicken Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren: