Internationales Lusitano Festival

Internationales Lusitano Festival

Pferdeshows und Cups | CB | 06.08.2018

Mittlerweile ist es zur Tradition geworden, dass alle 2 Jahre ein Lusitano Festival auf der Reitanlage „Wintermühle in Neu-Anspach statt findet.

Highlight des Festivals waren die Zuchtschauen und Körungen der edlen Pferde. Als älteste Rasse Europas blickt der Lusitano auf eine lange Tradition zurück: Als Partner in der Arbeit mit Rindern, im Dressursport oder Working Equitation, aber auch als Fahrpferd, in Shows oder als Freizeitpartner. Die deutschen Züchter sind sehr engagiert, durch eine verantwortungsvolle Zucht Tradition und Moderne sinnvoll und umsichtig miteinander zu verbinden, um so den einmaligen Charakter des Lusitano zu erhalten und sein Erscheinungsbild zu festigen.

Neben Zuchtschauen und Körungen fanden auch Sportprüfungen edler Lusitano Pferde statt. Viele Besucher kamen bei dem schönen Wetter, um sich die edlen Lusitanos anzuschauen. In verschiedenen Prüfungen zeigten die Reiter ihr Können.

Eine der Prüfungen war die Working Equitation, welche angelehnt an die ursprüngliche Arbeit der Lusitanos ist. Die Aufgabe besteht aus dem Dressurtrail, ein dressurmäßiges Durchreiten eines Hindernis Parcours und dem Speedtrail, ein ähnlicher Parcours, der auf Schnelligkeit zu überwinden ist. Hier starteten die Teilnehmer in den Klassen A und L.

In den klassischen Dressurprüfungen der Klassen A , L und M wurden die Pferde auf Trense oder Kandarre geritten und in ihren Leistungen beurteilt.


Alle Ergebnisse finden sie hier.


 

Hat ihnen dieser Bericht gefallen?

Konnten sie daraus neue Einsichten gewinnen? Wenn ja, dann würden wir uns freuen, wenn sie den Fortbestand unseres Magazins durch eine Spende sichern.


Spenden Sie uns eine Tasse Kaffee!