Ergebnisse der Lusitanos beim CHIO Aachen 2018 

News | FO | 20.07.2018

Letzte Woche berichteten wir, dass beim diesjährigen CHIO auch zwei Lusitanos am Start sind.

Die Portugiesin Maria Caetano musste ihren Hengst am Donnerstag aber leider kurzfristig zurückziehen. Wie sie auf ihrer Facebookseite berichtet war Coroado in den letzten Tagen in einer guten Verfassung. Auf dem Abreiteplatz merkte sie bereits, dass etwas mit ihm nicht stimmte und zog ihn nach Absprache mit Ihrem Team zurück. Sie wollten kein Risiko eingehen und konzentrieren sich nun darauf, das Coroado wieder schnell gesund wird. Wir wünschen gute Besserung.

Wesentlich besser lief es für den Spanier Claudio Castilla Ruiz und seinen Alcaide. Im Nationenpreis belegten sie mit 70.870 % einen guten 21 Platz in einem starken Teilnehmerfeld. Sie trugen dazu bei, dass das spanische Team im Nationenpreis momentan auf dem 5 Platz liegt. Am Samstag folgt mit dem Grand Prix Special der zweite Teil des Nationenpreises.

Hat ihnen dieser Bericht gefallen?

Konnten sie daraus neue Einsichten gewinnen? Wenn ja, dann würden wir uns freuen, wenn sie den Fortbestand unseres Magazins durch eine Spende sichern.


Spenden Sie uns eine Tasse Kaffee!