FEIRA 3. – 8. Juli 2018
in den Oliveira Stables, 86875 Waal

vlnr: Isabella Sonntag Christina Wunderlich auf Risky Carlos Conceicao, erster Bereiter Oliveiras in Portugal auf Zefiro Bernardo Nota Luis auf Rapallo Foto: Paulina Vogelgsang

Termine | PR | 18.12.2017

 

In Portugal, der Heimat von Manuel Jorge de Oliveira, bezeichnet man mit FEIRA eine Messe, die eine Plattform zum Präsentieren, Erleben, Informieren und Feiern bietet. Diese Tradition haben wir in den Oliveira Stables im Juli 2017 aufleben lassen.

Es geht nicht um Kommerz und nicht um Konkurrenz, sondern – wie traditionell bei Wu Wei – um das Beste für das Pferd. Die FEIRA bietet eine ausgewogene Mischung, die Sehen, Lernen, Fühlen und Mitmachen, wunderbare Pferde und großartige Pferdemenschen vereint. Es gibt Workshops kombiniert mit korrekter Pferdearbeit. Das Dressurturnier steht dafür, die eigene Arbeit zu überprüfen, und die Siegerin oder der Sieger werden mit einem besonderen Förderpreis belohnt. Drumherum zeigen Aussteller hochwertige Produkte rund ums Thema Pferd und für die Kulinarik ist natürlich auch gesorgt.

Jeder Tag beginnt mit einer Schrittrunde mit Manuel Jorge de Oliveira und seinem Team der Oliveira Stables, dem Netzwerk und den Schülern der Escola de Equitação. Am ersten Tag geht es erst gegen Mittag los. Thema des Tages: Workshop zu allen Lektionen der Hohen Schule und Präsentation von zwei Warmblütern, die von Oliveira acht Monate lang aus- und fortgebildet worden sind. Danach gibt es eine Verkaufspferdevorstellung mit Lusitanos aller Alters- und Preisklassen.

Am Mittwoch zeigen Schüler der Escola de Equitação, unter der Anleitung von Manuel Jorge de Oliveira, die gesamte Ausbildung des Pferdes. Danach arbeitet Oliveira mit verschiedenen, ihm unbekannten Pferden und deren Reitern an bisher ungelösten Problemen. Den krönenden Abschluss des zweiten Tages bildet die Vorführung „Der Schüler folgt dem Meister“: Manuel Jorge de Oliveira auf Zefiro (14-jähriger Lusitanohengst) mit seiner Schülerin Christina Wunderlich auf Zingaro (14-jähriger Lusitanohengst) mit einer anschließenden großen Fragerunde: das Publikum kann Fragen an die Schüler der Escola de Equitação und Manuel Jorge de Oliveira stellen

Am Donnerstag startet das etwas andere Dressurturnier für Pferde aller Rassen, wie schon 2017 im Programm. Am ersten Tag können Reiter mit Pferden ab fünf Jahren teilnehmen, die am Anfang ihrer Ausbildung stehen, am Freitag mit fortgeschritten ausgebildeten Pferden ab sieben Jahren und am Samstag Reiter mit in Hoher Schule ausgebildeten Pferden ab 10 Jahren. Eine weitere Besonderheit: täglich bestimmt das Publikum – nach vorher erklärten und vereinbarten Kriterien und gemeinsam mit Manuel Jorge de Oliveira – den Tagessieger.

Am Sonntag, dem letzten Tag der FEIRA 2018, arbeitet Manuel Jorge de Oliveira mit den drei Tagessiegern und die Gesamtsieger der FEIRA 2017 präsentieren ihre Entwicklung während des vergangenen Jahres (Marion Geiger mit Bayrischem Warmblut, und Christina Däubler-Vogelgsang mit Angloaraber). Danach wird es richtig spannend: Die drei Tagessieger zeigen nochmal ihre Lektionen und das Publikum kürt, mit Unterstützung von Manuel Jorge de Oliveira, den Allround Champion der FEIRA 2018, den glücklichen Gewinner oder die glückliche Gewinnerin des einjährigen Oliveira Stables-Stipendiums 2019.

Der krönende Abschluss: die Darbietung „Der Schüler folgt dem Meister“ – Manuel Jorge de Oliveira mit seiner Schülerin Christina Wunderlich auf ihren Lusitanohengsten.

Hat ihnen dieser Bericht gefallen?

Konnten sie daraus neue Einsichten gewinnen? Wenn ja, dann würden wir uns freuen, wenn sie den Fortbestand unseres Magazins durch eine Spende sichern.


Spenden Sie uns eine Tasse Kaffee!