Wichtiger Sicherheits-Tipp für unterwegs!

BackChecker

Wir stellen vor | BackChecker

Ausreiter ausgepasst! Endlich gibt's eine clevere Notfall-App: 'BackChecker' alarmiert, wenn euch was passiert - auch bei Bewusstlosigkeit oder im Funkloch. Ohne vorab jemanden zu behelligen oder sich beobachten lassen zu müssen.

Wer gern auch mal allein ausreitet, kennt die Frage: Was, wenn jetzt etwas passiert?! Wenn ich nach einem Sturz irgendwo liege - und erst nach Stunden vermisst werde oder das reiterlose Pferd Aufmerksamkeit erregt. Und keiner weiß, was los ist und wo ich bin...

Selbst, wenn ich mit Netz schwerverletzt noch selbst einen Notruf absetzen könnte: Wie soll ich punktgenau beschreiben, wo ich liege? Wie soll der Rettungsdienst mich mitten in freier Natur finden? Anders als viele meinen, können Polizei und Notarzt nicht einfach das Handy genau orten.

 

Und permanent von Familie oder Freunden tracken lassen? Nein. Dafür sind mir meine Privatsphäre und Souveränität viel zu wichtig. Außerdem möchte ich niemanden damit behelligen, bei jedem Ritt die gesamte Zeit über meinen Ortungspunkt zu beobachten. Das wirkt nicht nur überängstlich, es ist vor allem auch lebensfremd.

 

Weg mit dem mulmigen Gefühl - handel vorausschauend

Wir haben für euch eine neue Sicherheits-App entdeckt, die hierfür clevere Lösungen bietet: 'BackChecker' alarmiert, wenn was passiert - und das sogar eigenständig, falls u bewusstlos oder in einem Funkloch bist und selbst keinen Notruf absetzen könntest! Für 2,99 € im Monat sichert die App dich bei all Deinen Aktivitäten ab - also z.B. auch beim Joggen oder wenn du abends weggehst. Dabei wird keiner voreilig beunruhigt und du nicht observiert, denn die Anwendung läuft zunächst völlig diskret rein auf deinem Handy. Und nur im Notfall sendet BackChecker eine SMS an zuvor von Dir ausgewählte Vertrauenspersonen mit einer Notfall-Nachricht und deiner Route bis zum letztem Aufenthaltsort. Bist du hingegen heil zurück, werden die Daten einfach ungesehen wieder gelöscht.

 

Deshalb unser Apell: Kümmere dich nicht nur um das Wohlergehen deines Pferdes, sondern denk auch an dein eigenes. Bei all den regelmäßigen Kosten, die mit der Leidenschaft für Pferde einhergehen - Stellplatz, Hufschmied, Futter und zusätzliche Mittel, Tierarzt, Versicherung, Equipment etc. - ist die eigene Gesundheit oder gar das eigene Leben drei Euro allemal wert, oder? Wenn du also allein rausgehst: Schütz dich selbst und sicher dich ab!

Mehr Infos findet ihr übrigens unter: www.backchecker.de

 

Spende

Hofreitschule News ist ein kostenloses Online-Pferdemagazin. Ihre Spende, die freiwillig ist, unterstützt unsere Redaktion und somit den Fortbestand der Zeitung. Wenn Ihnen die Berichte gefallen, dann würden wir uns sehr freuen, wenn sie unsere Arbeit durch eine Spende honorieren. Schon kleine Beträge helfen uns!

Hat ihnen dieser Bericht gefallen? Dann klicken Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren: