HIPPOLOGICA auf 2022 verschoben

Berlin, 20. August 2020 –Die HIPPOLOGICA, das Reitsport-Event der Internationalen Grünen Woche, findet erst 2022 wieder statt. Grund dafür ist die Corona-Pandemie. Im Zuge dessen wird auch die Publikumsveranstaltung der Internationalen Grüne Woche im kommenden Jahr nicht stattfinden. Sie bildet den Rahmen für die HIPPOLOGICA, dem größten Hallenreitsportturnier der Hauptstadt. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagt Lars Jaeger, Projektleiter der Messe Berlin. „Das Besondere an der HIPPOLOGICA und der Internationalen Grünen Woche ist der Erlebnischarakter. Doch der ist in Zeiten von Corona nur sehr bedingt gegeben. Wir haben uns daher – zusammen mit dem Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg – dazu entschlossen, die HIPPOLOGICA auf 2022 zu verschieben.“

Peter Fröhlich vom Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e. V. (LPBB): „Natürlich bedauern wir als Sportverband und besonders unsere Reiter diese Entscheidung sehr. Andererseits ist es, unter Beachtung der aktuellen und voraussichtlich noch länger anhaltenden Situation, überhaupt nicht vorstellbar, ein solches Format wie die Internationale Grüne Woche im Januar 2021 zu veranstalten. Aufgrund der langjährigen guten Kooperation mit der Messe Berlin und tieferer Einblicke in die Abläufe einer solchen Großveranstaltung haben wir großes Verständnis für diesen einfach notwendigen und völlig nachvollziehbaren Schritt.“

 

Spende

Hofreitschule News ist ein kostenloses Online-Pferdemagazin. Ihre Spende, die freiwillig ist, unterstützt unsere Redaktion und somit den Fortbestand der Zeitung. Wenn Ihnen die Berichte gefallen, dann würden wir uns sehr freuen, wenn sie unsere Arbeit durch eine Spende honorieren. Schon kleine Beträge helfen uns!

Hat ihnen dieser Bericht gefallen? Dann klicken Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren: