Seminare des Instituts für klassische Reiterei Hannover e.V.

Der Bundesverband für klassisch-barocke Reiterei Deutschland e. V. widmet sich der Bewahrung des Gedankenguts der klassisch-barocken Reiterei. Dazu gehört insbesondere die Pflege und Ausbildung gerade derjenigen Elemente, die in der Barockreiterei begründet wurden, jedoch von der heutigen Reiterei seitens der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) definierten Dressur nicht übernommen worden sind.


Der Bundesverband für klassisch-barocke Reiterei Deutschland e. V. hat hierzu eine Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO) auf der Grundlage der Richtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) erarbeitet, als Anschlussverband der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) mit dieser abgestimmt, auf die Internetseite eingestellt und beabsichtigt einen dreizehnten Trainer C Lehrgang (Basissport) im Jahr 2019 durchzuführen. Eine Teilnahme setzt voraus, dass jeder Bewerber ein Vorbereitungsseminar mit Sichtung für die Zulassung absolviert. Trainer B Lehrgänge wurden 2010,


2013, 2016 und 2019 durchgeführt. Ein erster Trainer A Lehrgang erfolgte 2012, ein weiterer 2018. Grundsätzlich ist ein eigenes Pferd mitzubringen. Bei langen Anreisen können Leihpferde ggf. vermittelt werden. Während des Sichtungsseminars soll das reiterliche Können dargestellt werden, das zur Anmeldung mit einem Video (max. 5 Min.) auf einem USB Stick sowie möglichst über YouTube vorzustellen ist. Beim Ausbildungsstand wird dressurmäßig Klasse L erwartet, das auf dem Video zu sehen sein sollte! Am Wichtigsten aber ist, dass das Pferd auf blanker Trense in den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp sicher am Zügel geht und keine Durchlässigkeitsschwierigkeiten bietet. Eine Dressur selbst wird bei der Sichtung nicht geritten. Das Springen im Gelände wird geübt. Spezieller  Springunterricht wird nicht erteilt. Anforderungen beim Prüfungsfach Geländereiten, bzw. lösende und gymnastizierende Arbeit im Gelände: Gefordert wird ein ausbalancierter Sitz, aus dem heraus auf die jeweiligen Situationen eingegangen werden kann. Das ganze über kleine Hindernisse und auf der freien Strecke. Dabei wird auf Rhythmusgefühl, Anreitweg, Linienführung generell, "An-den-Hilfen-Stehen" des Pferdes, als auch Vorausschauendes Reiten Wert gelegt.


Teilnehmer haben eine Tierhalterhaftpflichtversicherung für das mitzubringende Pferd nachzuweisen und erklären sich mit Pferdewechseln einverstanden. Der Veranstalter schließt jegliche Haftung für durch die Teilnehmer oder deren Pferde entstehende Schäden aus.

Lehrgangszeit Trainer C Basissport

01. - 15. August 2020
Lehrgangsort: Reitschule FN Johannenhof – Kreuzweg 10 – 25492 Heist
Kosten:

  • Seminar 1.500 €
  • Prüfung/Verwaltung 200 €

Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten sowie die ggf. erforderlichen Kosten für die
mitzubringenden Pferde sind vom Teilnehmer selbst zu tragen. Eine Ausschlussfrist für die
Anmeldung besteht nicht.

Vorbereitungsseminar mit Sichtung für die Zulassung zum Lehrgang

17. – 19. April 2020

Ort: Reitschule FN Johannenhof
Die Kosten für die Sichtung betragen 250 €!
Die Anmeldung erfolgt einmal digital auf dem beigefügten Vordruck mit einem Link bei YouTube an:
uli.butz@t-online.de sowie daneben mit dem Vordruck schriftlich per Post mit einem USB Stick und
einem Passfoto in Farbe an folgende Adresse:


Ulrich Butz
Dorfstr. 20 A

30952 Ronnenberg